Das Beratungs-/ Begleitungskonzept 9/365

Meine Unterstützung für Ihre Transformation zu DevOps besteht in einer kontinuierlichen Begleitung und Beratung Ihrer Mitarbeiter. Angefangen in der Chefetage bis zu dem Administratoren, Entwicklern und Testern.

Es unterstützen mich dabei Experten aus den Gebieten DevOps, Softskill und technische Lösungen.

Das Konzept

DevOps bezeichnet eine Reihe von Vorgehensmodellen zur Automatisierung von Prozessen zwischen Entwicklern und IT-Betrieb, durch Anwendungen schneller und zuverlässiger entwickelt, getestet und freigegeben werden können.

Grundlage für das DevOps-Konzept ist eine Unternehmenskultur der Zusammenarbeit zwischen Teams, die bisher fast in Gänze isoliert voneinander gearbeitet haben. Zu den versprochenen Vorteilen zählen eine Stärkung des Vertrauens, schnellere Software-Releases, eine raschere Behebung kritischer Fehler und ein verbessertes Management ungeplanter Aufgaben.

Die Transformation von der bisher als reine unterstützende Abteilung zu einem wesentlichen Aspekt des Unternehmenserfolges braucht Unterstützung.

Das Konzept „DevOps 9/365“ geht von einer permanenten Betreuung über ein Jahr aus. Wobei am Anfang die Grundlagenvermittlung steht, im 1. Halbjahr der Wissenstransfer und zum Ende Retrospektiven im Fokus stehen.

Das Konzept geht von jeweils 4-stündigen Einsätzen aus, entweder vor Ort im Kundenunternehmen oder per Videokonferenz.

1. Welle: Grundlagen zu DevOps

In vielen Gesprächen habe ich erlebt, dass die Menschen DevOps mit Softwaretools verwechseln. Dabei ist DevOps eine Methode, ein Konzept, ein Gedanke, wie etwas zu ändern ist.

Ich möchte Ihnen zu erst das Konzept von DevOps näher bringen. Dazu veranstalte ich mit unterschiedlichen Kreisen kurze Workshops und mit den Mitarbeitern der IT-Abteilung eine komprimierte Schulung.

Sollte es von Ihnen gewünscht sein, können wir die Schulung mit einer Prüfung zum Exin DevOps Professional abschließen lassen.

2. Welle: Wissensvermittlung

Nachdem wir die Grundlagen gelegt haben und alle ein gleiches Verständnis von den Fähigkeiten DevOps, gehen wir ins Eingemachte.

Mein Team und ich erarbeiten in unterschiedlichen Workshops mit Ihren Mitarbeitern

  • welche Prozesse Sie haben
  • welche Softwaretools eingesetzt werden
  • wo Arbeitsverzögerungen entstehen und
  • wo wir Ihre Abläufe verbessern können.

Begleitet werden die Workshops mit Hausarbeiten Ihrer Mitarbeiter. Die Hausarbeit besteht daraus, im Nachgang eines Workshops, das Erlernte tiefer anzuwenden.

Diese Welle dauert insgesamt 6 Monate.

3. Welle: Retrospektiven

Sobald die Facharbeit erledigt ist und wir erste Änderungen in der IT- und angrenzenden Abteilungen etabliert haben, werden wir die Auswirkungen prüfen.

In Retrospektiven schauen wir auf die durchgeführten Arbeiten und die Auswirkungen.

Jede Retrospektive läuft ähnlich ab. Wir nehmen inhaltliche und soziale Aspekte aus und untersuchen die Auswirkungen auf das Gesamtunternehmen.

Arbeitsmittel

Der gesamte Transformationsprozess wird mit agilen Arbeitsmitteln begleitet. Dies stellt für Ihr Unternehmen ein Mehrwert dar, da Sie diese Arbeitsmethoden und -mittel on the job lernen.

Literaturempfehlung

Wer sich bereits im Vorfeld einlesen möchte, dem empfehle ich folgende Bücher:

Konzeptdetails

In der nachfolgenden Tabelle können Sie nachverfolgen, zu welchen Terminen, welche Workshops, Meetings und Retrospektiven durchgeführt werden.

DevOps Einführung: Informationsveranstaltung  
DevOps Einführung: Informationsveranstaltung
1.+2. Ebene
IT-Abteilung (alle MA)
DevOps Einführung: 1.Schulung/ Grundlagen   Abt.-Leiter, Key User  
DevOps Einführung: 1.Schulung/ Grundlagen   IT-Abteilung (alle MA)  
DevOps Einführung: 2.Schulung/ Grundlagen   IT-Abteilung (alle MA)  
DevOps Einführung: 3.Schulung/ Grundlagen   IT-Abteilung (alle MA)  
1. Meeting: Prozesse/ Grundlagen Hausaufgaben: Prozesse aufnehmen   IT-Abteilung
2. Meeting: Prozesse/ Aufbau Hausaufgaben: Neue Prozesse modellieren   IT-Abteilung
1. Retrospektive: Prozesse   IT-Abteilung
1. Meeting: Toolchain/ Grundlagen
Hausaufgaben: Tools, Schnittstellen, Benutzer etc dokumentieren
IT-Abteilung
2. Meeting: Toolchain/ Aufbau
Hausaufgaben: Prozesse und Toolchain synchronisieren  
IT-Abteilung
2. Retrospektive: Werkzeugeinsatz   IT-Abteilung
1. Meeting: Zusammenarbeit/ Grundlagen
Hausaufgaben: Probleme,
Schwierigkeiten zusammentragen
IT-Abteilung
2. Meeting: Zusammenarbeit/ Aufbau
Hausaufgaben: Probleme lösen  
IT-Abteilung
3. Retrospektive: Zusammenarbeit   IT-Abteilung
1. Meeting: Kennzahlen/ Grundlagen
Hausaufgaben: Kennzahlen definieren  
IT-Abteilung
2. Meeting: Kennzahlen/ Aufbau
Hausaufgaben: IRs aufbauen  
IT-Abteilung
4. Retrospektive: Kennzahlen   IT-Abteilung
5. Retrospektive: Erfahrungen  
6. Retrospektive: Erfahrungen  
1.+2. Ebene
IT-Abteilung (alle MA)  
7. Retrospektive: Erfahrungen  
8. Retrospektive: Erfahrungen    
1.+2. Ebene  
IT-Abteilung (alle MA)  
9. Retrospektive: Erfahrungen + Abschlussgespräch
10. Retrospektive: Erfahrungen + Abschlussgespräch  
1.+2. Ebene  
IT-Abteilung (alle MA)  

Zusammen ergeben sich 72 Stunden Einsatz über ein Jahr verteilt.