Kategorien
Allgemein

PM verstehen: Die vierte Frage im Daily Standup

Nehmen wir an, Sie sind in einem Team, das entweder neu gebildet wurde als neu in der agilen Welt ist. Ihre täglichen Standup-Sitzungen (ich schreibe bewusst nicht Daily Scrum, weil wir nicht im Framework von Scrum sind) scheinen gut zu laufen, und Sie freuen sich auf das erste Produktabnahme-Meeting des Teams. Der große Tag kommt, Sie treten vor den Kunden und dann knall es gewaltig. Ihre Applikation beginnt, sich auf eine Weise zu verhalten, die definitiv nicht so beabsichtigt ist – alles wegen eines versteckten Problems.

Als das Team sich abstaubt und sich auf die nächste Iteration vorbereitet, fragen Sie sich: “Wie können wir sicherstellen, dass das Team diese Probleme im täglichen Standup aus dem Weg räumt?

Meine Idee: fügen Sie die vierte Frage hinzu.

Beginnen Sie in der täglichen Besprechung mit den drei Fragen, wie Sie es normalerweise tun würden:

Was habe ich gestern gemacht?
Was werde ich heute tun?
Welche Hemmnisse habe ich?

Fügen Sie dann Folgendes hinzu:

Wie groß ist Ihre Zuversicht auf einer Skala von eins bis zehn, dass die Mannschaft das Ziel dieses Sprints erreichen wird?

Ich empfehle sogar, die vierte Frage zu Beginn jedes neuen Projekts zu stellen. Selbst wenn man sich kennt, kann es sein, dass man nicht das Vertrauen aufgebaut hat, das für die offenen und ehrlichen Gespräche erforderlich ist, die den Projekterfolg sicherstellen.

Schreibe einen Kommentar