DevOps-Lexikon: Test-driven development

Im letzten Post habe ich über das automatisierte Testen geschrieben. Ein erweiterter Ansatz ist das Test-driven Development.

Eine der effektivsten Methoden, um sicherzustellen, dass wir zuverlässige automatisierte Tests haben, besteht darin, diese Tests als Teil unserer täglichen Arbeit zu schreiben.

Diese Entwicklungen werden nach ihrem Ansatz entweder testgesteuerte Entwicklung (TDD/ engl. test-driven development) oder Akzeptanztest gesteuerte Entwicklung (ATDD) gnannt.

  • Stellen Sie sicher, dass die Tests fehlschlagen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Tests bestehen.
  • Strukturieren Sie den Code.
  • Checken Sie alles ein.

Diese Technik wurde von Kent Beck in den späten 1990er Jahren als Teil der
Extreme Programming entwickelt und hat die folgenden drei Schritte:

Diese automatisierten Testsuites werden neben unserem Code in die Versionskontrolle eingecheckt, wodurch eine lebendige, aktuelle Spezifikation des Systems bereitgestellt wird. Entwickler, die wissen möchten, wie das System verwendet werden kann, können sich diese Testsammlung ansehen, um Arbeitsbeispiele für die Verwendung der System-API zu finden.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.